Kapitalanlagen und Investments

Wählen Sie die zu Ihrer Lebenssituation passende Anlagestrategie.

Bei der Kapitalanlage stehen die Wünsche unserer Kunden an erster Stelle. Unsere Berater informieren sich ständig über Marktveränderungen, neue Chancen und aufkommende Risiken. So können wir Ihnen eine präzise Analyse und Beratung bieten.

Wir entwickeln für Ihre bestehenden Vermögenswerte und Ihre individuelle Lebenssituation jederzeit die passende Anlagestrategie. Die Expertise und jahrzehntelange Konzeptionserfahrung unserer Berater erlauben es uns, Marktentwicklungen frühzeitig zu erkennen und daraus die richtigen Maßnahmen für Ihr Portfolio abzuleiten. Wir haben Ihre gesamte Vermögensstruktur im Blick und geben Ihnen gerne unsere Einschätzung zu bereits vorhandenen weiteren Kapitalanlagen. Damit Sie sich ruhigen Gewissens um die für Sie wichtigen Dinge des Lebens kümmern können.

Wir erstellen für Sie unabhängige Vermögensstrukturanalysen und führen die unterschiedlichen Bankverbindungen zu einer transparenten Lösung zusammen.

Wichtige Fragen

Investiert ein Anleger einen Geldbetrag und will damit einen Gewinn erzielen, wird dies Kapitalanlage genannt. Die Rendite, das Risiko und die Liquidität sind bei jeder Kapitalanlage unterschiedlich. Grundsätzlich gilt: Je mehr Risiko der Kapitalanleger eingeht, desto höher sind die Renditeerwartungen.

Rendite, Liquidität und Risiko: Diese drei Faktoren wirken sich in unterschiedlicher Weise aufeinander aus und bilden das magische Dreieck einer Kapitalanlage. In der Regel ist die Rendite bei sicheren und liquiden Geldanlagen geringer. Bei einer hohen Rendite können Anleger weniger Sicherheit und Liquidität erwarten. Vorsichtig sollten Sie deshalb sein, wenn ein Berater maximale Sicherheit, Liquidität und Rendite bei einer Kapitalanlage verspricht.

Es gibt viele Möglichkeiten der Kapitalanlage – das sind einige der bekanntesten:

  • Tagesgeld, Sparbuch, Festgeld
  • Anleihen
  • Immobilien, Sachwerte
  • Fonds und Exchange Traded Funds (ETF)
  • Aktien
  • Derivate

 

Grundsätzlich werfen während einer Niedrigzinsphase sogenannte sichere Geldanlagen wie Tagesgelder, Sparbücher oder Anleihen kaum Rendite ab. Das Vermögen verliert an Wert, selbst wenn die Inflation gering ist. Mehr Rendite versprechen Fonds, ETFs, Aktien oder Derivate bei niedrigen Zinsen. Bei diesen Anlagen besteht aber auch ein gewisses Verlustrisiko.

Es kommt immer auf die persönliche Situation und die Präferenzen des Anlegers an, in welche Kapitalanlagen er investieren möchte. Entscheidende Faktoren dabei sind:

  • Welches Risiko will der Kapitalanleger eingehen?
  • Wie viel Geld will der Kapitalanleger investieren?
  • Über welchen Zeitraum soll das Kapital angelegt werden?

 

Sind diese Fragen beantwortet, kann der Anleger eine Strategie für die Kapitalanlage festlegen – eine persönliche Beratung lohnt sich dabei. Erfolgversprechend ist, wenn Anleger ihr Geld möglichst breit streuen und über einen längeren Zeithorizont anlegen.

Immobilien als Kapitalanlage

In Zusammenhang mit einer Kapitalanlage sprechen viele oft von Investitionen in Immobilien. Das kann ein Einfamilienhaus, eine Eigentumswohnung oder ein Mehrfamilienhaus sein, das Sie selbst bewohnen oder vermieten. Tatsächlich hat diese Form der Kapitalanlage gerade im aktuell günstigen Zinsumfeld viele Vorteile. So bieten Immobilien eine hohe Sicherheit, Renditepotential und Sie können von staatlicher Förderung profitieren. Doch es gibt einige Fallen, in die Sie bei der Investition tappen können. Um diese zu umgehen, hilft eine ausführliche Beratung. Unsere Immobilienspezialisten helfen Ihnen gerne, wenn Sie investieren möchten. Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag Immobilien als Kapitalanlage.

Modulsystem für jede Anlagestrategie

Unabhängig davon, ob Sie sich für eine einzelne Dienstleistung aus unserem Modulsystem oder aber für die ganzheitliche Vermögensverwaltung entscheiden: Wichtig ist, dass Sie mit einem ruhigen Gewissen für klare Verhältnisse gesorgt haben.

Rendite und Risiko

Unsere Experten prüfen Ihre Risikobereitschaft mit Hilfe von simulierten Anlagekonzepten. Durch diesen „Stresstest“ erhalten Sie Aufschluss darüber, wie hoch Ihre Risikobereitschaft ist und wie diese im Verhältnis zu Ihren Renditeerwartungen bewertet wird. Ihr persönlicher Berater plant die Grundstruktur Ihrer Kapitalanlage auf Grundlage dieses Tests und einer Vielzahl weiterer Faktoren, die Ihre persönlichen Lebensumstände in den Fokus stellen.

Sicherheit durch bankenübergreifende Transparenz

Die von Buddenbrock Unternehmensgruppe versteht sich als Ihre Interessenvertretung. Auch bei bereits bestehenden Bankverbindungen. Unsere Kunden erhalten so eine objektive Vergleichsmöglichkeit. Der Überblick über Ihre gesamte Vermögensstruktur ermöglicht es Ihrem Berater, unzureichende Nutzung von Chancen zu entdecken, Gegenmaßnahmen einzuleiten und bisher nicht erkannte Risiken aufzudecken und zu eliminieren.

Die Finanzbranche eröffnet spannende Entwicklungen und komplexe Fragestellungen. In unserer Kategorie „Wissenswert“ möchten wir Sie mit Artikeln zu aktuellen Themen informieren und auf dem Laufenden halten.

Wann haben Sie das letzte Mal gemeinsam mit Ihrem Finanzexperten, Banker, Steuerberater und vielleicht auch Rechtsberater gemeinsam an einem Tisch gesessen, um Ihre unternehmerische oder private Finanzstrategie abzustimmen? Vermutlich noch nie. Dabei ist kein Finanzthema eine Insellösung. Es besteht immer eine direkte Wechselwirkung zu anderen Themengebieten aus den Bereichen Finanzen, Recht und Steuern. Diese Art von Beratung nennen wir Kontextberatung. Sprechen Sie uns an.

Ihre individuellen Anfragen können Sie direkt an unsere Experten richten