Marktkommentar zum 1. Quartal 2019

Endlich! Das erste Quartal 2019 brachte die erwartete Erholung, die wir – ganz anders als geschehen – schon für die zweite Hälfte des vierten Quartals 2018 erwartet hatten. Auf breiter Front stiegen die Aktienindizes und zeigten sich sehr robust angesichts weiterhin bestehender Risiken.

Ganz grundsätzlich war die Stimmung insbesondere zum Ende von Q4 2018 schlechter als die Lage. Dass sich die globale Wirtschaft nach acht bzw. neun Jahren in einer späten Phase des Zyklus’ befindet, war nur zu plausibel. Trotzdem war die Korrektur überaus deutlich, vor allem, weil die negativen Botschaften im Laufe des Jahres die positiven deutlich überlagerten (zu Beginn des Jahres war dies „nur“ für die Eurozone der Fall, dann kam über die zweite Jahreshälfte auch der entscheidende Wirtschaftsraum der USA dazu).